Kategorien
Bez kategorii

DamenGarderobe – Übersicht

Frauenmäntel sind ein Ding, ohne das es schwierig ist, sich eine Frauengarderobe vorzustellen. Das Obergewand spielt im ganzen Stil die erste Geige. Das diesjährige Top ist Maxi und beinhaltet auch Mäntel, die klassisch und in originellen Schnitten sind. Mäntel in der Maxi-Version ähneln Schlafsäcken. Es gibt auch einen Trend zu eleganten Herbst- und Wintermänteln für Frauen. Für diejenigen, die einen sportlichen Stil bevorzugen, sind Daunenmäntel eine Alternative. Herbst-/Wintermäntel sind auch Trenchcoats.

Der beigefarbene Trenchcoat ist ein Klassiker und wird immer an der Spitze stehen. Es ist ein fester Bestandteil des Outfits jeder eleganten Frau. Es passt sowohl zu Jeans als auch zu Röcken in der Business-Version. Elizabeth Taylor und Audrey Hepburn haben die Mode für Trenchcoat eingeführt. In dieser Saison sind klassische und Retro-Designs in Mode. Die dominierenden Farben in dieser Saison sind Schwarz, Kamel und Rot. Was die Muster betrifft, so sind die Bars am beliebtesten, die die Herbst-Winter-Mode dominieren. Ein weiteres Muster sind Buchstaben oder Blumenmotive.

Die Designer schlagen vor, dass uns das Kleidungsstück in dieser Saison von Kopf bis Fuß bedecken sollte. Sie fügen ihren Entwürfen modische Details hinzu, die die Kleidungsstücke stilvoll und schick aussehen lassen. Solche Mäntel passen sowohl als Stilelement für besondere Feiern als auch für den Alltag. Wenn wir sie mit hohen Stiefeln, Golf und Jeans kombinieren, erhalten wir ein klassisches Outfit.

Der schwarze Mantel ist ein Klassiker aller Zeiten, den Frauen auf der ganzen Welt lieben. Es sieht gut aus, ist universell und hat viel Eleganz. Es ist wichtig, dass Accessoires zum schwarzen Mantel den ganzen Stil beleben. Um den Herbst- und Winteroutfits Farbe zu verleihen, ist es gut, diese Saison auf Rot, Violett und Pink zu setzen. Klassisch können wir das gesamte Erscheinungsbild mit hellgrauen, blauen oder weißen Zusätzen aufhellen. Schwarz passt perfekt zu fast jeder Farbe, aber es liegt an uns zu wissen, welche Farbe zu Ihrem Teint passt.

Es gibt auch Mäntel in Kameltönen auf der Oberseite. Der Kamelton ist eine Kombination aus Beige, Braun und ein wenig Gold. Das Kamelfell passt zu Orangen, Braun-, Creme-, Grau- und Gelbtönen. Es wird auch zu Rot und Rotwein passen. Die lange und kurze Version des Mantels sieht gut aus, wenn Sie zusätzlichen Schutz vor Kälte wünschen, lohnt es sich, den längeren Mantel in der Maxi-Version zu wählen. Kamelmäntel sind auf dem Markt mit einem Knopf oder zwei Reihen erhältlich. Auch modische Mäntel werden mit einem Stoffgürtel gebunden. Der Kamelmantel kann jeden Tag in Kombination mit einem Sweatshirt, Pullover und Jeans getragen werden. Frauen, die Originalität schätzen, sollten auf einen einfachen braunen Mantel mit sportlichem Schnitt und Kragen setzen.

Der Hit dieser Saison ist auch ein langer karierter Mantel in Braun und Beige. Der klassische Schottische Tartan in den Farben Grau und Rot ist ebenfalls sehr beliebt. Zweifellos bleibt auch die schwarz-weiße und farbenfrohe Version des Pepitka in Mode. In dieser Saison gibt es auch Tiermuster auf der Oberseite vor dem Hintergrund von karierten Mänteln. Die häufigsten Tiermuster sind Zebrastreifen und das Tigermotiv. Die in dieser Saison erscheinenden Muster sind ebenfalls kleine Blumen im Vintage-Stil, die gesteppte Mäntel zieren. Mäntel mit solchen Mustern sind schwer zu stylen, aber extravagant und beeindruckend.
Wenn es um die Farben geht, könnten die Minze und das Violett und das Kanariengelb dieser Saison eine Überraschung sein. Ebenfalls trendy sind die Farbtöne Rotwein und Grau.

Mäntel für die Tapferen sind aus Leder. In dieser Saison finden Sie sie im Retro-Stil, meist in Rotwein. Die Treffer sind solche, die einem Grabenschnitt ähneln. Künstliche Pelze sind ebenfalls ein Top-Angebot. In der Maxi-Version sehen sie großartig aus. Beliebt sind in dieser Saison auch lange Mäntel, insbesondere das karierte Modell, das für die 70er Jahre stilisiert wurde. Gesteppte Mäntel hingegen sind elegante Vorschläge, bei denen die Taille oft mit einem Ledergürtel betont wird. In dieser Saison sind sie in Puderrosa oder Olivgrün in Mode. Es gibt Modelle, die zusätzlich mit einem floralen, zarten Muster verziert sind. Daunenmäntel sind auch in den Vorschlägen, die auf den Laufstegen stehen. Es gibt sie in energetischen Tönen, wie zum Beispiel in intensivem Gelb. Einige Designer fügen dem Kleidungsstück eine große, stark aufgebaute Kapuze hinzu, die das Kleidungsstück wie einen Schlafsack aussehen lässt.

Es gibt Trends, die lange anhalten, und es gibt solche, die schnell vergehen. Denken Sie daran, dass die Klassiker immer an der Spitze stehen werden. Denken Sie daran, dass es in dieser Saison einfache, taillierte Mäntel und solche mit einem Gürtel sein werden. Auch die Farben sind klassisch – gedämpftes Kamel und zuverlässiges Schwarz. Die modischsten Mäntel sind Mäntel mit Taschen, die gleichzeitig modische und bequeme Accessoires und Kragen sind. Erinnern wir uns auch an die Maxi-Modelle und die Modelle bis zu den Knien. Die Designer haben versucht, sie warm zu halten, und deshalb haben sie ihre Länge verlängert. Diese Art von Schnitt ist perfekt für Herbstkleider und klassische Jeans. Erinnern wir uns an Details und vergessen wir nicht das modischste Accessoire dieser Saison – den Hut.

Kategorien
Bez kategorii

Herrenmäntel – aktuelle Trends

Ein modischer Herrenmantel ist die beste Möglichkeit, sich an kalten Herbst- und Wintertagen warm zu halten, vor allem, wenn man elegant aussehen, den Trends folgen und es sich vor allem beim Tragen bequem machen möchte.

Jede Saison überraschen die Trends durch ihre Vielfalt, von zeitlosen Klassikern bis hin zu extravaganten Vorschlägen, die speziell für Männer entwickelt wurden, die sich nicht scheuen, sich von der Masse abzuheben. Ein zeitloser Diplomaten- oder Wintermantel mit einer einfachen Form ist die Basis und ein echtes Muss. In letzter Zeit sind Wintermäntel in Schattierungen wie Hellbraun, Kastanienbraun, Grau oder Schwarz am angesagtesten. In dieser Saison ist die Spitze in gedämpften Farben gehalten.

Der Mantel mit einer Knopfreihe, einem Kragen und einem Bodenbelag im Männermode-Stil ist der sichtbarste Trend in der Männermode dieser Saison. Auffällig ist nur die Länge des Mantels, die in diesem Jahr etwas kürzer ist als in den Vorjahren. Dies mag an milderen Wintern liegen oder einfach daran, dass das kürzere Fell definitiv bequemer ist, insbesondere für Fahrer.

Wenn es um Materialien geht, sollten Männer überrascht sein. Neben Modellen aus Wolle haben Männer auch eine Auswahl an Herrenwintermänteln aus Cord und Leder. Ein zeitloser Trenchcoat ist immer in Mode, vorzugsweise in Beige und vielen Mustern. Am modischsten sind Tiermotive, Pepita, sowie Gitter, die sowohl auf dem äußeren Teil des Oberkleides als auch auf dessen Futter hervorragend wirken.

Herbstmäntel der Männer.

Eindeutig der vorherrschende Trend des Herbstes ist die zeitlose Form des Diplomatenmantels. Es ist sehr wichtig, die Farbe des Herrenmantels und die Art des Stoffes, aus dem er hergestellt ist, zu wählen. Im Herbst geht es vor allem um die Farben der Erde, und das sind die Farben, die die Mäntel dominieren. Die modischste Farbe eines Herrenmantels ist ein sehr helles Braun, das oft als Kamelfarbe bezeichnet wird. Das Interesse am Kamelmantel wird durch Suchmaschinenanfragen bestätigt, wobei der Begriff Kamelmännermantel fast mehrere Millionen Anfragen erreicht.

Es lohnt sich auch, einen Blick auf die Stoffe zu werfen, aus denen Herbstmäntel hergestellt werden. Sicherlich am häufigsten werden elegante Herrenmäntel aus Wollstoffen mit Kaschmirzusatz und künstlichen Zusatzfasern genäht, die einen positiven Einfluss auf die Widerstandsfähigkeit der Stoffe gegenüber den Einsatzbedingungen, wie Knittern oder Schmutzresistenz, haben. Der Außenstoff bietet einen grundlegenden Wärmeschutz, da Herbstmäntel normalerweise kein Thermofutter haben.

Wintermäntel für Männer.

Wintermäntel für Männer sind in erster Linie dazu bestimmt, warm zu sein. Aus diesem Grund haben Wintermäntel eine wärmende Schicht im Futter. Bei Temperaturen unter Null reichen der Stoff und das dünne Futter allein nicht aus. Neben den klassischen Manteldesigns sind interessante Kombinationen erwähnenswert, die mit der Jacke verbundene Elemente kombinieren. Zusätzliche Taschen, die Verwendung ungewöhnlicher Verschlüsse lassen den Herrenmantel ein wenig wie eine verlängerte Jacke aussehen.

Die Winterzeit wird in der Männermode seit Jahren mit der Grundfarbpalette in Verbindung gebracht. Wir haben keine Lust auf knallige Farben. Wenn wir bei der Wahl eines Herrenmantels für den Winter Originalität und Zweckmäßigkeit in Betracht ziehen, entscheiden wir uns in der Regel für die Zweckmäßigkeit. Dies entspricht dem aktuellen Trend mit einer stark verkürzten Felllänge. Dies gilt auch für Mäntel nach Art der Diplomaten, die etwa bis zu einem halben Oberschenkel reichen.

Der klassische lange Herrenwintermantel.

Ein langer Herrenwintermantel gehört auf jeden Fall in den Kleiderschrank eines jeden Mannes. Der elegante Schnitt, der etwa bis zu den Knien reicht, ist die beste Wahl für besondere Anlässe, aber nicht nur. Sie können es erfolgreich als Ergänzung zu Ihrem täglichen Looku wählen. Jüngste Trends deuten darauf hin, dass die Tops der kommenden Saison die Tops mit dem einfachsten Schnitt und der universellsten Farbe sind. Bei der Wahl eines langen Winter-Herrenmantels sollten Sie vor allem auf ein- oder zweireihige Modelle in gedeckten, zeitlosen Schattierungen von Schwarz, Marineblau oder Beige setzen.

Ein stilvoller Herrenwintermantel aus Leder.

Einer der heißesten Trends für die kommende Wintersaison ist der Lederwintermantel für Männer. Was die Art des Materials anbelangt, so ist es völlig kostenlos. Es kann Naturleder oder ökologisches Leder sein, und zwar in jeder Ausführung. Sowohl matte als auch lackierte Außenbezüge sind gleichermaßen in Mode. Der Herrenwintermantel aus Leder sieht am besten in Schwarz aus. Die universelle farbige Oberbekleidung ist eine perfekte Ergänzung zu lässigen und eleganten Stilen.

Schwarzer Wintermantel für Männer.

Ein schwarzer Wintermantel für Männer ist immer eine gute Idee für einen eleganten und richtungsweisenden Stil. Als Symbol für klassische und zeitlose Eleganz ist und bleibt sie die Nummer eins. Man kann sich kaum etwas Eleganteres vorstellen als einen schwarzen Wollmantel. Dieser beliebte Mantel ist die Grundlage für ein elegantes Herren-Outfit. Es passt zu fast jeder Gelegenheit und lässt sich gut mit Accessoires kombinieren. Wenn wir an frostigen Tagen für maximalen thermischen Komfort sorgen wollen, ist ein Herrenwintermantel aus Wolle eine ausgezeichnete Wahl. Naturfasern schützen wirksam vor niedrigen Temperaturen und Wind und werden für viele Jahreszeiten eingesetzt. Schwarz und Wolle sind immer in Mode.

Cord männliches Winterfell

Manche Menschen lieben ihn, andere hassen ihn. Der Cord kommt in großem Stil in die Salons zurück. Cord zeichnet sich durch seine charakteristische, gestreifte Textur, seinen weichen Griff und seine Wärme aus. Nicht umsonst herrscht sie in den Winterkollektionen. Eine perfekte Wahl ist zum Beispiel ein Cord-Wintermantel für Männer in Marineblau, Beige, Schwarz oder Dunkelgrün.

Männliches Winterfell in Mustern wie: Gitter, Tierprint oder Pepita.

Das Gitter verschwindet nicht aus der Welt der Trends. Das Karomuster der Wintermäntel für Männer ist eines der trendigsten in dieser Saison. Wir haben die Wahl zwischen kleineren und größeren Motiven, die einzige Einschränkung ist die Phantasie und der Stil. Auch die Pepita-Oberbekleidung verdient Aufmerksamkeit. Die Dekoration, auch Hühnerpfoten genannt, ist eine ausgezeichnete Wahl für Liebhaber zeitloser Klassiker. Bei der Wahl eines Herrenwintermantels für die kommende Saison können Sie sich für ein traditionelles Schwarz-Weiß-Muster entscheiden oder den Klassikern ein wenig Extravaganz, Wahnsinn und Originalität verleihen. Wenn Sie sich nicht scheuen, sich von der Masse abzuheben, dann ist ein eleganter männlicher Wintermantel in Tiermustern die ideale Lösung. Der Tierdruck ist nicht ausschließlich den Frauen vorbehalten. Eine perfekte Wahl ist der Kauf eines mit einem Leopardenmotiv verzierten Überzugs.

Bei der Suche nach dem perfekten Herrenmantel lohnt es sich, die Tatsache zu berücksichtigen, dass er wahrscheinlich mehrere Saisons lang dienen wird. Es lohnt sich also, auf bewährte Lösungen zu setzen, die für ein elegantes Aussehen und Komfort sorgen. Bevorzugt werden Lösungen, die es Ihnen ermöglichen, viele Farben, Stile und Accessoires zu kombinieren. Zu auffällige Farben oder Schnitte schließen die Möglichkeit aus, viele Stilisierungen zu kreieren, denn zu stark definierte Schnitte sind ein Hit nur einer Saison.

Kategorien
Bez kategorii

Der klassische Herrenpullover, den Sie haben müssen

Die Garderobe eines modernen Mannes sollte einige wesentliche Elemente enthalten, wie Anzug, Jacke, elegantere und legerere Hosen, Hemden und natürlich einen Pullover. Der Herrenpullover galt in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts noch als Teil der Tracht der Armen und gehörte nicht zum Kreis der männlichen Eleganz. Mit dem wachsenden Interesse am Sport gewann es an Popularität, da es die Körpertemperatur der Athleten aufrechterhält. Hauptsächlich aus Wolle gefertigt, waren sie sehr warm, daher auch ihr Name Pullover – vom englischen Wort „to sweat“ (schwitzen). Seitdem hat sich viel geändert, denn obwohl er in kälteren Tagen immer noch die Rolle der unentbehrlichen Kleidung spielt, ist er in erster Linie ein stilvolles, modisches und elegantes Element des Männerstylings. In den Regalen gibt es viele Möglichkeiten, und jeder Mann wird etwas für sich finden. Wie ordnen Sie sie ein? Ich denke, am einfachsten lassen sie sich am Ausschnitt unterscheiden, d.h. Golf, Strickjacke, Pullover mit V-Ausschnitt und Rundhalsausschnitt. Es gibt Variationen von den Basismodellen, wie Stehpullover und Halbgolfpullover. Viele von ihnen sind geknöpft, verschlossen oder sogar asymmetrisch befestigt. Natürlich reicht es nicht aus, sie zu benennen und durch Spaltungsüberlegungen zu unterteilen, so dass es sich lohnt, diese Grundmodelle zu überarbeiten und an den Stellen, an denen sie verwendet werden können, Stilisierungen zu bemustern. Beginnen wir mit einem Strickjackenpullover. Ein polnisches Wörterbuch definiert ihn als Pullover mit Verschluss, mit einem Ausschnitt unter dem Hals, ohne Kragen. Es ist jedoch üblich, alle Pullover als Strickjacken zu bezeichnen, und das ist ein Fehler. Der Name dieser Art von Pullover stammt von dem Titel des englischen Generals James Thomas Brudenell, Count Cardigan, der seine Visitenkarte war. Der Ruhm, den der Fürst nach dem Krieg erlangte, führte zu einem verstärkten Interesse an dieser Art von Kleidung. Er ist unersetzlich, wenn es darum geht, lässige Stile zu kreieren. Es passt perfekt zu weißen oder blauen Hemden – ein Pullover ohne Reißverschluss aus feinem Garn passt hier perfekt, ist aber auch eine perfekte Wahl für ein Hemd, auch wenn es einen sichtbaren Aufdruck oder Aufdruck hat. Hier wählen wir jedoch dickere Strickjacken, die in Kombination mit Jeans oder weniger eleganten Hosen gut aussehen. Und vergessen Sie nicht die Kombination aus einer Strickjacke und einem warmen Flanellhemd in Kombination mit Quinos, die automatisch an einen warmen Home-Look erinnern
Der nächste Pullover auf unserem Aussichtsplateau ist ein hoher, den Hals bedeckender Kragen. Golf funktioniert am besten, wenn es mit einem Jackett kombiniert wird, was den Mann von der Notwendigkeit befreit, ein Hemd und normalerweise eine Krawatte tragen zu müssen. Wenn man es jedoch für einen lässigeren Look trägt, ist das Ergebnis nicht weniger großartig… Chinos und Golf, das an sich schon recht formal und elegant ist, ist eine großartige Alternative zu alltäglichen Bürooutfits anstelle einer Jacke oder eines Anzugs. Allerdings ist er für den Sommer nicht geeignet… also genießen wir ihn und ziehen ihn in den kühleren Monaten an. Interessanterweise war dies ihr Anfang – im fünfzehnten Jahrhundert kleideten Männer sie als Unterwäsche unter Arbeitskleidung oder Uniformen, um sich vor der Kälte zu schützen.V-Ausschnitt, der sogenannte „Käsepullover“, der am häufigsten von Männern gewählt wird, auch wenn sie Hemd und Krawatte anziehen. Seine Ursprünge wurden von Edward VII. popularisiert und es stammt von einem Golfkostüm. Wenn Ihre Kleiderordnung also zum Geschäftlichen gehört, scheuen Sie sich nicht, diese Art von Pullover in Ihren Stil zu schmuggeln und so ein lässiges Image für das Geschäft zu schaffen. Wie ein Pullover mit Stängel ist er die perfekte Wahl für Ihren alltäglichen Chino- oder Jeanslook. Aber denken Sie daran, ihn nicht am nackten Körper zu tragen, weil er nicht gut aussieht. Die Grundregel bei der Wahl dieses Pullovertyps ist ein maßgeschneiderter Schnitt, damit er perfekt auf eine schlanke Figur passt.
Eine andere Art von Strickwaren ist der Rundhalspullover – ein Rundhalsausschnitt-Pullover und seine sweatshirt-ähnliche Variante, die dadurch gekennzeichnet ist, dass unter der Einfassungslinie ein Dreieck erscheint. Ich denke, man kann riskieren zu sagen, dass es der vielseitigste Pullovertyp ist. Warum? Denn es kann mit allen Arten von Garderobe getragen werden, d.h. mit Hemd, T-Shirt, Jacke und sogar mit dem erwähnten Anzug. Es gibt eine ganze Reihe von Farben in verschiedenen Dicken und Designs. Ein einfaches Pulloverdesign funktioniert am besten im Büro-Stil, wo diese Muster weniger beliebt, aber nicht unpassierbar sind. Wenn Sie eine Vorliebe für größere Abstraktion haben, können Sie frei nach einem diskreten Muster oder Bild greifen.
Jetzt ist es an der Zeit zu fragen, welcher Pullover heute ein unverzichtbarer Klassiker im Kleiderschrank eines modernen Mannes ist.